Ach ja, die Digitalisierung. Alle sprechen drüber. Manche glauben, sie geht vorbei. In Amerika verlieren sie darüber kaum noch Worte, ist ja eh alles digital. Und wir? Wir machen lieber, statt zu reden.

Deshalb haben wir uns schon vor einigen Jahren erst gedanklich und dann praktisch vom Papierkram so weit es geht verabschiedet – und stellen fest, dass das nicht nur machbar ist, sondern auch enorm viel Zeit und Ressourcen spart. Wenn man nur will.

Digital arbeiten funktioniert. Das hat uns jetzt die DATEV, mit der wir als Steuerberatungsbüro natürlich zusammenarbeiten, bestätigt – und Axel Bahr als digitale Kanzlei 2019 ausgezeichnet.

Das wird man nicht einfach so.

Ich erspare Ihnen aber jetzt die ganzen Kennzahlen, welche die DATEV ansetzt, um zu bewerten, wie digital eine Kanzlei denn nun arbeitet. Nur zwei Beispiele: Da geht es dann darum, wie hoch der Anteil an digitalen Arbeitsprozessen im Alltag ist – gemessen an unserem großen Ganzen. Digitalisierungsquote heißt das. Und darum, wie viele Abrechnungen wir pro Stunde hinkriegen, was digital natürlich schneller geht. Besonders wichtig, und daran arbeiten wir ganz intensiv, ist natürlich, wie viele unserer Mandanten mit uns diesen Weg gehen, ihre Belege also möglichst digital einreichen. All diese Werte haben wir im so genannten DATEV-Digitalisierungscockpit angegeben und auswerten lassen. Mit einem erfreulichen Ergebnis: Wir habend das Label digitale Kanzlei erhalten.

Steuerbüro online – wir machen es Ihnen so gern so einfach

Ein ganz wesentlicher Baustein unserer digitalen Arbeitswelt ist das Steuerbüro online. Ein Tool, das wir uns eigens haben programmieren lassen, um unseren Mandanten und uns all das zu ersparen, was im Buchungsalltag einfach nur nervt. Mühsam Papierbelege zusammensuchen zum Beispiel. Belege nachreichen, die mal wieder irgendwo dazwischen gesteckt haben. Alles vom Tisch, denn wir arbeiten Digital vom Tisch, wie wir gerne sagen.

Unsere Mandanten loggen sich einfach ins Steuerbüro online ein, das Programm ist relativ selbsterklärend. Denn wir wollen es Ihnen ja einfach machen. Sprich: Es muss Sie überhaupt nicht kümmern, wie Ihre Belege abgelegt werden. Machen wir ja. Sie übermitteln Sie direkt, sicher und digital, indem Sie sie den Button „Dokumente hochladen“ nutzen oder sie per „Drag & Drop“ auf das Portal stellen. Und Ende. Das können Sie vom Büro ebenso wie von zu Hause aus machen oder auch mobil.

24 Stunden am Tag.

Natürlich laden wir die für Sie wichtigen Infos auch alle ins Steuerbüro online hoch. Ihre Auswertungspakete, die Korrespondenz des Finanzamtes und so weiter. Wichtig dabei: Keep it simple! Die Ordnerstruktur ist übersichtlich und einfach praktisch. Das ganze System sichert doppelt, denn Sie behalten Ihre Originalbelege, auch jene, die sie noch auf Papier erhalten und fürs Hochladen abfotografiert oder eingescannt haben.
Wir kümmern uns um den Rest.

Ein Label, ein Ansporn

Für uns ist die Digitalisierung kein Selbstzweck, sondern eine absolute Notwendigkeit, weil uns und Ihnen das digitale Arbeiten so viel Komfort bietet. Wir freuen uns daher natürlich, von der DATEV das neue Label erhalten zu haben. Gleichwohl ist es für uns ein Ansporn. Denn wir wollen noch mehr Alltagsprozesse vereinfachen. Immer mit einem Ziel: Mehr Zeit und Ressourcen für die so wichtige Beratung unserer Mandanten zu haben.